01 - 319 12 46

Was ist Zanarztangst und wie kann sie entstehen?

31.12.2017

Die Zahnarztangst - oder auch Dentalphobie genannt - umfasst ein breites Feld von Angstquellen und kommt in der Bevölkerung relativ oft vor. Sei es die Angst vor dem Geräusch der zahnärztlichen Behandlungswerkzeuge, vor einer Spritze oder dem Zahnarzt selbst. Die Betroffenen haben angst vor einer Sache, die ihnen eigentlich gut tut. Auslöser können zum Beispiel Traumata aus der Kindheit oder auch allgemein schlechte Erfahrungen mit einem Zahnarzt sein. 

Als Folge der Dentalphobie kommen PatientInnen erst dann zum Zahnarzt, wenn sie starke Schmerzen haben. Aus einer einfachen Kariesbehandlung kann dadurch die Notwendigkeit einer Wurzelbehandlung entstehen.

Wichtig für Betroffene ist es daher, möglichst rasch Hilfe aufzusuchen.
Lesen Sie dazu mehr hier auf "Portal der Zahnmedizin".

(Foto: ©zelensky200, fotolia.com)

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren: Thema: Wurzelspitzenresektion | Die späte Spange | Der Zahnarztangst den Kampf ansagen! 

Nach oben