Karies bei Kindern als Risikofaktor für Erkrankungen im Alter

22.01.2020

Eine Studie fand einen Zusammenhang zwischen Karies im Kindesalter und einem erhöhten Herzinfarktrisiko im Erwachsenenalter. Forscher beobachteten ihre StudienteilnehmerInnen von Kind an einige Jahrzehnte und veröffentlichten nun die Ergebnisse. Anfangs wurden die Kinder auf Erkrankungen im Mundraum (z. B. Karies und Zahnfleischbluten) untersucht und anhand der Anzahl von bestehenden Symptomen in Gruppen eingeteilt. Menschen mit nur einem der Symptome wiesen im höheren Alter bereits ein um 87% erhöhtes Risiko auf.

Das dient als eine weitere Veranschaulichung, wie wichtig eine hochwertige Mundhygiene in jedem Lebensabschnitt ist, insbesondere im Kindesalter.

Lesen Sie den ganzen Artikel hier auf "ZWP-Online".

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren: Zähneputzen: Auf das Timing kommt es an | Herzinfarktrisiko senken durch gute Mundhygiene | Hören Sie auf Ihr Zahnfleisch |

Nach oben