01 - 319 12 46

Die Behandlung von Kieferzysten

31.05.2017

Eine Kieferzyste ist ein Hohlraum an einer Stelle, wo normalerweise kein solcher vorhanden sein sollte wie zum Beispiel im Kieferknochen selbst oder im Gebiet um den Kiefer herum. Die Entstehung von Zysten hat oft einen genetischen Hintergrund. Der Patient selber erlebt nur in seltenen Fällen schmerzen durch eine Kieferzyste. Entdeckt werden sie oft bei Routinekontrollen am Röntgenbild. Eine Entfernung wird von einem Kieferchirurgen durchgeführt. 

Details zu dem Thema können Sie hier auf "Portal der Zahnmedizin" nachlesen.

(Foto: © ryanking999, fotolia.com)

Diese Bolgbeiträge könnten Sie auch interessieren: Kieferchirurgie und Kieferorthopädie | Was tun bei retinierten Zähnen?

Nach oben